Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ihr
Fit & Aktiv
Angebot

 

 

 

Fit in den Frühling

veröffentlicht am 03.03.2019

Der kalendarische Frühlingsanfang ist am 20. März – aus meteorologischer Sicht hat er aber schon am 01. März angefangen. Und die ersten warmen Sonnenstrahlen kündigen bereits vorsichtig den Frühling an. Die Tage werden länger, unser Herz und das Gemüt erwärmen sich und die Lust auf Bewegung steigt allmählich wieder.

Allerdings sind bei vielen von uns über die Wintermonate die Gelenke etwas eingerostet, die Figur außer Form geraten, unsere Haut sieht blass aus und das Energielevel ist am Boden. Und dann ist da auch noch unser innerer Schweinehund, der überwunden werden muss.

Also gleich Gas geben und das volle Programm abspulen? Wohl eher nicht! Um erst einmal wieder in die Gänge zu kommen und die Motivation zu stärken, ist es ratsamer mit kleinen Schritten zu beginnen…. im wahrsten Sinne des Wortes!

Setze Dir vorerst kleinere, aber erreichbare Ziele und bewege Dich regelmäßig, um Kreislauf und Stoffwechsel wieder auf Trab zu bringen.

Mit einem sanftem Ausdauersport, wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren langsam beginnen, um die Frühjahrsmüdigkeit abzuschütteln. Dabei wird auch gleich die Fettverbrennung angeregt, die Muskeln gestärkt und der gesamte Körper gestrafft. Nebenbei wird der Stresspegel gesenkt und ein positives Glücksgefühl vermittelt, was sich wiederum positiv auf unser Gemüt und unsere Gehirnaktivität auswirkt. Bewiesenermaßen steigert bereits eine sanfte sportliche Aktivität die Durchblutung des Gehirns um 20 Prozent, was auch die Bildung von Proteinen, die für die Produktion von neuen Nervenzellen und ihren Synapsen mitverantwortlich sind, bewirkt.

Trainingseinheiten mit lockerem Ausdauersport von mindestens zweimal wöchentlich 30 bis 45 Minuten und/oder 15 bis 20 Minuten an Fitnessgeräten bzw. mit speziellen Übungen für den Muskelaufbau wecken die ersten Lebensgeister.

Zusätzlich mit einer ausgewogenen Ernährung mit vollwertiger Mischkost aus pflanzlichem Eiweiß (Getreide, Hülsenfrüchte, Sojaprodukte) und tierischen Proteinen kommt man am besten fit in den Frühling.

Regelmäßige Bewegung bringt aber auch eine schöne Haut mit sich. Egal ob im Studio oder an der frischen Luft, jegliche Art von Sport fördert die Durchblutung und führt somit zu einem höheren Sauerstoffgehalt des Blutes und damit wieder zu einem rosigen und frischen Teint.

Starte mit uns gesund und fit in den Frühling!

< Zurück

Fit in den Frühling